Die passende Freifunk-Marburg Firmware auswählen

Damit ein WLAN-Router seinen Dienst verrichten kann, benötigt er ein Betriebssystem (auch ‘Firmware’ genannt), das durch den Hersteller bereits vorinstalliert ist. Diese Firmware eignet sich in der Regel jedoch nicht, um ein Freifunk-Netzwerk aufzubauen, da Freifunk eine Reihe von Techniken einsetzt (z.B. die automatische Verbindung von WLAN-Routern untereinander), die in der Original-Firmware nicht vorgesehen sind.

Die von uns verwendete Firmware nennt sich ‘Gluon’ und basiert auf dem speziell für WLAN-Router entwickelten Betriebssystem OpenWRT. Die Firmware ist bereits optimal für das Freifunk-Marburg Netzwerk vorkonfiguriert. Es müssen lediglich individuelle Einstellungen, wie der Name des Routers oder die freigegebene Bandbreite festgelegt werden. Anschließend ist der WLAN-Router sofort einsatzbereit.

Wie findest du die richtige Firmware für deinen WLAN-Router?

Für verschiedene Modelle von WLAN-Routern wird jeweils die passende Firmware benötigt. Bevor du also die richtige Firmware herunterladen kannst, musst du herausfinden was für einen Router du besitzt. Die genaue Modellbezeichnung(1) und Hardware-Versionsnummer(2) kann man auf der Rückseite des Routers herausfinden. In den folgenden Bildern ist dies für zwei Geräte des Herstellers TP-Link dargestellt. Im linken Bild handelt es sich um einen TP-Link TL-WR741ND Version 4.22 (V4). Im rechten Bild um einen TP-Link TL-WDR3600 Version 1.5 (V1).

router-model-version
TP-Link TL-WR741ND Version 4.22
router-model-version-wdr3600
TP-Link TL-WDR3600 Version 1.5

Nach Auswahl der richtigen Firmware, kann die Installation beginnen. Eine detaillierte Anleitung ist unter Firmware installieren zu finden.

Die Images findest du hier. Der Dateiname setzt sich folgendermaßen zusammen:
Beispiel: gluon-ffmr-stable-1-tp-link-tl-wr741n-nd-v4.bin

“gluon-ffmr-stable-1-” so heißen die Dateien, die Version (immer die aktuelle) ist hier zu erkennen.

“tp-link-tl-wr741n-nd-v4” dies ist die passende Firmware, für das Bilderbeispiel (weiß).

“.bin” Dateiendung bin=binary.

Bilder und Texte dieser Anleitung sind in Teilen der Webseite des Freifunk Fulda entnommen und leicht abgewandelt worden.