Was ist denn dieses „Freifunk“ überhaupt?

Freifunk Marburg stellt einen regionalen Ableger der Freifunk-Community dar. Wir möchten Freifunkinteressierte aus Marburg und Umgebung zusammenbringen, um ein freies und öffentliches Datennetz aufzubauen, das für jeden Menschen nutzbar ist.

Diese Seite befindet sich momentan im Aufbau. Solltest du Interesse und/oder Kompetenzen im Bereich Web- oder Softwareentwicklung (Embedded Firmware / OpenWRT) haben, würden wir uns freuen, Dich in unserer Gruppe begrüßen zu können.

Aber was ist denn dieses ‚Freifunk‘ eigentlich?

Öffentlich, nicht kommerziell

Die Idee von Freifunk ist es, mittels (bestimmter) handelsüblicher WLAN-Zugangsgeräte ein unabhängiges, stadtumspannendes Netzwerk aufzubauen. Idealerweise können alle Knoten im Netzwerk miteinander kommunizieren, auch wenn diese über keine direkte Internetverbindung verfügen.

Gemeinschaftlich betrieben

Jede*r mit einem WLAN-fähigen Gerät kann am Netzwerk teilnehmen und es sogar selbst unterstützen. Mit einem eigenen Zugangspunkt (‚Accesspoint‘) kannst Du das Netz erweitern und stabilisieren, sowie einen Internet-Hotspot für alle bereitstellen.

Anonym & rechtssicher

Freifunk ist ein offenes Netz, ohne Passwörter oder verpflichtende Registrierungsformulare. Du musst trotzdem keine Angst vor der Störerhaftung zu haben: Um jeglichen rechtlichen Problemen aus dem Weg zu gehen, wird der Internetverkehr von uns über ein VPN abgewickelt. Sollten böse Menschen also schlimme Dinge über deinen Zugangspunkt tun, haftest du dafür nicht.

Dezentral organisiert

In Gebieten mit geringer Freifunk-Abdeckung nutzen wir einen Teil deiner Internetverbindung, um sicheren Zugang zum Freifunk-Netz bereitzustellen. Mit zunehmendem Ausbau des Netzes wird sich dein Freifunk-Zugangspunkt zu benachbarten Knoten verbinden. Verbindungen werden dann zunehmend über das Mesh-Netz geleitet.

Aktuelle Betterplace-Kampagnen